Laserstrahlschweißen im Unterdruck

auf Basis der cleanCELL ab sofort bei unserem Partner LaVa-X verfügbar

cleanCELL zum Laserschweißen im Unterdruck
cleanCELL zum Laserschweißen im
Unterdruck

Schweißspritzer und Nahtporen gehören dank Laserschweißen im Unterdruck der Vergangenheit an. Durch das Vakuum, das sich je nach Bauteilgröße in weniger als einer Sekunde erzeugen lässt, ist es möglich den Schweißprozess deutlich spritzerärmer zu gestalten. Gleichzeitig steigt die Einschweißtiefe beim Schweißen deutlich an. Insbesondere bei der anspruchsvollen Verschweißung von Flanschen im Bereich der Sensorherstellung sind damit verzugsarme und gleichzeitig porenfreie Nahtqualitäten erreichbar, die bisher nur mit dem technisch sehr aufwändigen Elektronenstrahlschweißen möglich sind. Beim Schweißen im Unterdruck lässt sich zudem die notwendige Laserleistung deutlich reduzieren und spart daher beim Kauf einer Laseranlage Geld und enlastet nachhaltig die Umwelt.

Die Firma LaVa-X bietet auf Basis der etablierten und erprobten cleanCELL-Serie industrielle Fertigungszellen für die Klein- und Großserienanwendung an. Die modularen Zellen sind sowohl für Radial- als auch Axialschweißnähte einsetzbar und verfügen neben einer modularen Bauweise auch über die Vakuum- und Lasertechnik aus einer Hand. Als Lösungsanbieter berät LaVa-X die Kunden im Bereich der Anlagenkonzipierung und begleitet auch mit einem Team erfahrener Ingenieure die Vorserienerprobung. Darüber hinaus bietet LaVa-X auch die lasertechnische Schweißdienstleistung an.

www.lava-x.de

Vergleich der Schweißnähte
Vergleich der Nahtqualitäten beim
herkömmlichen Schweißen (links) und
beim Laserschweißen im Unterdruck (rechts)

zurück

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen