Güdel und cleanLASER vereinbaren Kooperation

Güdel und cleanLASER vereinbaren Zusammenarbeit in Farnborough
Güdel und cleanLASER vereinbaren
Kooperation auf der International
AIrshow in Farnborough

Vor allem im Bereich der Luft- und Raumfahrt sind effiziente Komplettlösungen zur Bearbeitung großflächiger Bauteile gefragt. Daher haben die Güdel AG, Langenthal/Schweiz, und cleanLASER eine weltweite Zusammenarbeit vereinbart.

Anwendungen ergeben sich z.B. in der Reinigung von Werkzeugen und Formen, insbesondere zur Herstellung von CFK, oder zur Oberflächenaktivierung und Klebevorbehandlung von Flugzeugbauteilen sowie zur Entlackung.

„Anfragen aus der Luftfahrtindustrie haben uns auf die Idee gebracht, gemeinsame Portalanlagen zu entwickeln“, erklärt Edwin Büchter, geschäftsführender Gesellschafter von cleanLASER. „Denkbar sind aber auch Anwendungen in anderen Bereichen, wie z.B. bei Windkraftanlagen.“

Bis Ende 2012 entsteht am Güdel-Standort West-Midlands/Großbritannien ein weltweites Kompetenzzentrum. Dort wird zunächst eine Demoportalanlage für Erprobungszwecke aufgebaut, um interessierten Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Anwendung live und real zu erproben.

Selbst bei Spannweiten von mehreren zehn Metern lassen sich Wiederholgenauigkeiten von deutlich unter einem Millimeter realisieren. Die Kunden profitieren einerseits von dieser höchstpräzisen und technisch anspruchsvollen Komplettlösung, anderseits schlägt sich die Kooperation zwischen Güdel und cleanLASER positiv auf das Kostengefüge nieder.

Sie möchten mehr erfahren? Nehmen Sie jetzt Kontakt auf ...

zurück