Das Laser-Verfahren

  • Der fokussierte Laserstrahl entfernt die Schmutz- oder Deckschicht durch Verdampfen.
  • Sehr leistungsstarke, aber kurze Laserpulse verursachen sehr geringe thermische Einwirkungen auf das Basismaterial.
  • Das Basismaterial transmittiert oder reflektiert auf Metall die Laserstrahlen, der Abtragprozess stoppt. Die Reinigung erfolgt daher schonend und beschädigungsfrei.
  • Nur wenn die Laserparameter bewusst verändert werden, lassen sich auch Strukturen oder Rauigkeiten erzielen.
Schnelle Strahlverteilung eines gebündelten Laserstrahls auf der Oberfläche
Schnelle Strahlverteilung eines
Laserstrahls auf der Oberfläche
Verdampfen der Deckschicht
Verdampfen der Deckschicht
Reinigungsprozess stoppt selbständig durch Reflektion am Grundmaterial
Reinigung stoppt selbständig durch Reflektion am Basismaterial

Vorteile der Laser-Oberflächentechnik

  • Keine Strahl- und Reinigungsmittel notwendig (kostengünstig und umweltfreundlich)
  • Kein Schmutz dank direkter Absaugung
  • Minimale laufende Kosten
  • Nahezu wartungsfreie Technik mit hoher Verfügbarkeit
  • Geräuscharm
  • Leichte Anwendung, kurze Rüstzeiten
  • Hohe Bearbeitungsgeschwindigkeiten erzielbar
  • Schonende und rückstandsfreie Reinigung
  • Präzise Positionier- und Automatisierbarkeit
  • Hohe Reproduzierbarkeit und Prozessüberwachung möglich