Entfernen von Bedampfungsschichten

Glas und beschichtete Kunststoffschichten

Im Bereich der funktionellen Bedampfungsschichten von Glas gibt es zahlreiche Anwendungen in der Automobil- und Bauindustrie.

Gläser, die eine infrarote Reflektionsbeschichtung zum Wärmeschutz aufweisen, lassen sich sowohl nicht nur präzise "auf den Punkt" entschichten, sondern auch effizient und schnell.

Bei Solarpanells entfernt der cleanLASER die TCO-Schichten, um eine exakte und wirkungsvolle Kantenisolation insbesondere bei der Produktion von Dünnschicht-Solarmodulen zu erzeugen. Ähnliche Möglichkeiten ergeben sich auch im Bereich der TFT-Monitore und Bildschirme.

Formen und Werkzeuge im Bereich der PVD-Beschichtung (inkl. Plasmabedampfungsanlagen)

Bei der Bedampfung von Werkstücken in PVD-Beschichtungsanlagen werden nicht nur Bauteile beschichtet, sondern auch die Formen und Werkstückhalter in den Reaktionskammern. Auch die Verkleidungen und Kammerinnenbereiche werden zwangsläufig bei jedem Beschichtungsvorgang mit einer dünnen Bedampfungslage überzogen.

Der cleanLASER entschichtet nicht nur die Werkzeuge schonend und beschädigungsfrei, sondern reinigt auch die Innenverkleidungen. Dadurch werden die Aufheizzyklen verlängert und die Einsatzeffizienz der Anlage deutlich gesteigert.

Statt die Innenkammer mit Flex und Drahtbürste zu bearbeiten, entschichtet der Laser staubfrei ohne die Schweißnähte und Verbindungen zu beschädigen. Das Vakuum wird nicht gestört.

  • Präzise und effizient
  • Schonend und beschädigungsfrei
  • Schnell und sauber

Häufige Anwendungen:

  • Entschichten zum Erzielen von Funktionseigenschaften, z.B. um Antennenstrukturen in Glas einzubringen
  • Entschichten von Solarpanels
  • Entschichten von TFT-Bildschirmen und Monitoren
  • Einbringen von Öffnungen in Beschichtungen zur Funk- und Radarwellentransmission
  • Randentschichtung zum Korrosionsschutz bzw. zur Klebevorbehandlung
compact-disc-de-coating