40.000 Jahre alte Felsmalereien der Aborigines in Australien erhalten

Restaurierung wie von Geisterhand – cleanLASER bewahrt historische Malereien für die Ewigkeit

Laserreinigung der Felsmalereien in Australien (Foto: Gernot Stadler)
Laserreinigung der Felsmalereien in
Australien (Foto: Gernot Stadler)

Jürgen Steiner, Steinrestaurator aus Klagenfurt, kennt Willie Brim, den Stammesführer der Bulwai, bereits seit dem Jahr 2008. Seitdem haben die beiden intensiv nach einer Methode gesucht, die den empfindlichen Stein schonend und nachhaltig von Verwitterungserscheinungen, Algen und Ruß befreit. Dabei darf auch die Schichtstärke der aus Sandstein, Flusssedimenten und Holzkohle erstellten Farben nicht verändert werden.

Jetzt sind sie sich sicher, mit Hilfe der Lasertechnik aus Herzogenrath die Fels- und Höhlenmalereien  in Nordostaustralien als einzigartiges kulturelles Erbe für künftige Generationen zu bewahren. Die „Felskunst“ („rock art“) erzählt die Geschichte der Bulwai-Vorfahren, in der es oft um Geburt und Tod, die Jagd oder den Kontakt mit den ersten weißen Siedlern geht.

Willie Brim, Stammesführer der Bulwai-Aborigines (Foto: Gernot Stadler)
Willie Brim, Stammesführer der Bulwai-
Aborigines (Foto: Gernot Stadler)

Ein Dokumentarfilm, der in Koproduktion mit dem Kultursender 3sat erstellt wurde, beleuchtet die Situation der australischen Ureinwohner. Hier können Sie den Film ansehen ...